Verunglückte Aktion

Während am Flughafen seit gestern zünftig der 20. Geburtstag “Flughafen im Erdinger Moos” gefeiert wurde, haben die Dagegen-Initiativen auf dem Münchner Marienplatz mit Gummibändern “Hans guck in die Luft” gespielt. Das Beweisphoto bei Facebook wurde natürlich kommentiert und die Kommentare fielen nicht allzu positiv aus.

Problem dabei: “Koa 3” konnten weder die Passanten noch die Flieger über München sehen. So was nennt man auch irgendwie eine verunglückte Aktion.

Zunächst reagierten die Dagegen-Aktivisten beleidigt – Witz ist nicht ihre Sache. Zwischenzeitlich wurde bekannt, dass sie alle Befürworter für Kommentare gesperrt haben. Nun: auch eine Form der politischen Kommunikation mit dem Bürger.

PS: Zwischenzeitlich sperren unsere grünen Meinungsdiktatoren nicht nur alle Befürworter von ihren Facebook-Seiten aus. Zwischenzeitlich sperren sie auch ihre Twitter-Accounts. Aber: Tim Osten berichtet weiter und sucht nach Katha und Sebi.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s