Auch Lufthansa begrüsst Planfeststellungsbeschluss

Frankfurt/ München – Neben den Luftfahrtverbänden begrüßt auch die Lufthansa ausdrücklich den Beschluss zum Bau einer dritten Start- und Landebahn am Münchner Flughafen, der heute von der Regierung von Oberbayern erlassen wurde. „Wir freuen uns, dass der Bedarf für einen weiteren Ausbau an dem Lufthansa Drehkreuz München bestätigt wird. Mit dem Planfeststellungsbeschluss sind die wesentlichen Voraussetzungen geschaffen, damit auch in Zukunft nachhaltiges Wachstum erfolgen kann.
Nur so kann der Flughafen im globalen Wettbewerb weiterhin erfolgreich bestehen,“ sagt Carsten Spohr, Vorstand Lufthansa Passage. Dank der steigenden Nachfrage verzeichne auch Lufthansa München kontinuierlich Wachstumsraten im Passagierverkehr. Erst im Monat Mai dieses Jahres wurde im Terminal 2 mit 2,4 Millionen Fluggästen ein historisches Hoch verzeichnet. Im Juni wurden bereits 2,5 Millionen Passagiere innerhalb eines Monats gezählt. „Der Beschluss zum Bau einer dritten Start- und Landebahn ist ein wichtiges Signal für die langfristige Zukunftsfähigkeit dieser Region und den Wirtschaftsstandort Deutschland. Nur durch die dringend notwendige Erweiterung der Infrastruktur des Flughafens mit dem neuen Satelliten und der dritten Start- und Landebahn kann der Flughafen München seine gute Position im sich dynamisch entwickelnden weltweiten Luftverkehr halten“, erklärt Thomas Klühr, Mitglied des Passagevorstands, verantwortlich für München und Direct Services. Bereits im Sommerflugplan 2011 fliegt Lufthansa ab München zu 122 Zielen in 47 Ländern, darunter 99 Ziele in Deutschland und Europa sowie 23 Ziele weltweit.

Durch den Einsatz neuer Flugzeuge mit Triebwerken modernster Technologien wird Lufthansa dazu beitragen, die Belastungen durch Fluglärm für die Bevölkerung so gering wie möglich zu halten. Im Rahmen des größten Flottenerneuerungsprogramms ihrer Geschichte hat Lufthansa 166 neue Flugzeuge im Gesamtwert von mehr als 15 Milliarden Euro bestellt. Die Flugzeuge werden bis zum Jahr 2016 ausgeliefert und unter anderem in München stationiert. Neben der kontinuierlichen Modernisierung der Flotte mit geräuscharmen und Treibstoff sparenden Flugzeugen arbeitet Lufthansa gemeinsam mit Partnern aus Industrie, Behörden, Hochschulen und Großforschung an der Entwicklung von weiteren Lärmminderungsmaßnahmen.

Hinweis: Den Planfeststellungsbeschluss mit allen dazugehörigen Unterlagen finden Sie online auf der Website der Regierung von Oberbayern.

Advertisements