Der fast leere Infostand – Teil 2

Wir hatten heute bereits ein Lebenszeichen von Katha und Sebi veröffentlicht. Wir können uns deshalb jetzt dem Problem der Fehleinschätzung widmen.

Man sieht auf dem Bild einen fast leeren Infostand – einzige Passantin, die mühevoll auf sich aufmerksam zu machen versucht: unsere Katha. Unser Sebi dazu: “Wenns am 17.6. so läuft wie heute am Sendlinger Tor, haben wir eine Mehrheit.”

Jetzt gibt es zwei Alternativen für diese Einschätzung bei einem Infostand, der wirklich absolut passanten- und interessentenfrei ist:

  1. Sebi setzt auf eine niedrige Abstimmungsbeteiligung und Katha ist die einzige die abstimmt – nur hat Sebi dann nicht ans Quorum gedacht.
  2. Sebi leidet irgendwie an einer trügerischen Wahrnehmung das ein leerer Infostand auch viele Stimmen bedeutet.

Interessant ist im übrigen auch, die “Generation 60+ ist auf unserer Seite” (also der Verhinderungs- und Dagegenmenschen). Hm, irgendwie gibs da auch andere Phänomene dafür, dass die sich unterhalten wollen. Aber ob sie dann auch gegen die Zukunft ihrer eigenen Enkel stimmen?

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s