Faktencheck: Thema Kapazität

Die Dagegen-Initiative behauptet immer wieder, am Flughafen München würden mit dem Bau der 3. Start- und Landebahn Steuergelder verwendet. So beispielsweise die Münchner Dagegen-Initiative in 7 angeblichen Argumenten:

1) Nicht immer höher, schneller, weiter – zwei Startbahnen sind genug.

Mit zwei Startbahnen kommt auch in Zukunft jedeR an sein Ziel. MUC ist schon heute für mehr als 500.000 Flüge ausgelegt. 2011 verzeichnetet der Flughafen 409.956 Starts und Landungen. Und in den ersten drei Monaten 2012 sank die Zahl der Flugbewegungen im Vergleich zu 2011 um 2,0 Prozent. Es bleibt also genügend Luft nach oben – falls der Bedarf überhaupt wächst!

Dieses Argument hält einer Realitätsprüfung nicht stand.

Unser Flughafen ist Münchens Tor zur Welt. Vielfach ausgezeichnet als bester Airport Europas, heute aber an seiner Leistungsgrenze angekommen. Die 3. Startbahn eröffnet Perspektiven für neue Ziele und mehr Verbindungen. So bleibt München auch künftig optimal mit der Welt verbunden.

Die Zahl der Starts und Landungen am Münchner Flughafen hat sich in den vergangenen 20 Jahren mehr als verdoppelt: während im Jahr 1992 noch 192.000 Flugbewegungen abgewickelt wurden, waren es im vergangenen Jahr 410.000. Dieser Langfrist-Trend zeigt eindeutig nach oben. Damit ist unser Airport am Limit – auch wenn in den letzten Jahren durch die Finanz- und Wirtschaftskrise ein kurzfristiger Rückgang zu verzeichnen war. Die Nachfrage für zusätzliche Kapazitäten in den Hauptverkehrszeiten ist ungebrochen hoch. Zahlreiche Wünsche nach zusätzlichen Verbindungen müssen momentan abgelehnt werden, weil zu den nachgefragten Zeitfenstern keine verfügbaren Slots angeboten werden können. Das notwendige Wachstum kann also nur mit einer neuen Start- und Landebahn realisiert werden.

Mit 37,8 Millionen Passagieren erreichte unser Flughafen im vergangenen Jahr den absoluten Rekordwert! Und dieses Wachstum wird sich fortsetzen. Das beweisen belastbare Prognosen, die eine äußerst vorsichtige Wachstumsrate zugrunde legen. Eine Wachstumsrate, die übrigens weit unter den bisherigen Durchschnittswerten des Münchner Airports liegt. Ganz klar: nur mit einer 3. Startbahn kann das Passagieraufkommen auch in Zukunft zuverlässig und pünktlich abgewickelt werden!

Hinzu kommt: Die Flughafengegner rechnen mit einer Durchschnittskapazität, die über das gesamte Jahr und alles Tageszeiten gleichmässig verteilt sind. Fakt ist aber

  • Wie alle Flughäfen operiert auch München nicht über den Tag gleichmässig verteilt. Es gibt sogenannte fünf Knoten, in dem eine grosse Anzahl von Flugzeugen starten und landen und so den Passagieren eine optimale Anschlussmöglichkeit bieten. Aufenthaltszeiten sollen so verkürzt und die Reisezeiten von Passagieren insgesamt optimiert werden.
    Hinzu kommt, dass nach 22 Uhr und bis 6 Uhr Flugzeuge in München kaum starten und landen. Einerseits, weil die Nachfrage hier gar nicht besteht, anderer seits – und als wesentliches Argument – um die Nachtruhe der Anwohner nicht zu stören. München operiert damit anders als beispielsweise Dubai, die auch zu Nachtzeiten eine hohe Zahl an Starts und Landungen bewältigen.
  • Das Fluggeschäft ist ein Sessiongeschäft. In den Hauptreisezeiten Frühjahr und Sommer entsteht allein durch Urlauber ein wesentlich höheres Reiseverkehrsaufkommen als im Winter.

Deshalb müssen kann nicht allein die Gesamtkapazität berücksichtigt werden, sondern es müssen die Spitzenzeiten betrachtet werden. Hier – in den bereits genannten – fünf Knoten bestehen jedoch erhebliche Engpässe bereits heute, die weiter zunehmen werden, wird der Flughafen nicht ausgebaut.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s